tr?id=2006659569564293&ev=PageView&noscript=1

Quick Links



Note: Caution when updating to MacOS Mojave (10.14)




Support Tool Contact

In case your SilverFast application does not start anymore please download the following tool to contact us. This has the advantage, that it will provide us with your SilverFast support files.

Support Tool for OS X / macOS

Please double-click the DMG to mount it. Execute the included SilverFast Support Tool.

Support Tool for Windows

Please double-click the ZIP archive and extract its content. Start the SilverFast Support Tool.
 
Support Assistant (FAQ)
Verwenden des Profil-Editor

SymptomSymptom:
Der Profil-Editor der Drucker-Kalibrierung kann Ihnen in folgenden Situationen helfen:
- Der Druck ist nicht neutral.
- Der Druck ist neutral, benötigt aber eine Farbanpassung.
- Das Papier hat einen Farbstich, der eine manuelle Anpassung erfordert.
- Der Druck wird in einer Weise weiterverarbeitet, der die Farbdarstellung verändert, aber keine Kalibrierung erlaubt. (z.B. Laminierung, Beschichtung,...)
- Der Druck wird unter bestimmten Lichtverhältnissen präsentiert, die die Farbwahrnehmung ändern.
 

ProblemProblem:
Die Drucker-Kalibrierung verwendet einen technisch festgelegten Ablauf, um ein technisch korrektes Profil zu erzeugen.

Die Präsentation oder die weitere Verarbeitung kann hierbei aus technischen Gründen aber nicht berücksichtigt werden. So kann eine Laminierung oder Beschichtung das Farbverhalten verändern, nachdem der Druck bereits erfolgt ist. Lichtquellen mit unterschiedlichen Farbtemperaturen, Farbspektren oder Beleuchtungstechnologien, können die Farbwahrnehmung des Drucks verändern.

Da Farbe auch eine subjektive Wahrnehmung ist, besteht bei SilverFasts Drucker-Kalibrierung die Möglichkeit, das erstellte Profil nach den Vorlieben des Anwenders anzupassen.


SolutionSolution:
Um Ihnen die Anpassung eines bereits existierenden Profils zu erlauben, bietet SilverFast den Profil-Editor an. Sie können den Profil-Editor über die Drucker-Kalibrierung erreichen.



Zuerst wählen Sie das zu editierende Druckerprofil aus. Die Auswahl zeigt zuerst einmal nur die mit SilverFast erstellten Profile an. Sie können aber alle installierten Druckerprofile anzeigen und editieren, indem Sie die Checkbox "Nur SilverFast-Profile" deaktivieren. Bitte beachten Sie, das es eine Vielzahl von Profilformaten und Profilierungsmethoden gibt. Sollten Sie ein Profil nicht editieren können kontaktieren Sie bitte unseren Support.

Nachdem Sie ein Profil ausgewählt haben, klicken Sie bitte auf Profil bearbeiten.




Im nächsten Schritt drucken Sie das Neutrale Target. Dies kann auf unterschiedliche Arten erfolgen, um eine optimale Anpassung zu erlauben.



1. Schrittweite wählen
Die Schrittweite gibt an wie fein das Neutrale Target aufgelöst wird. Je höher der Wert, desto grober ist die Abstufung zwischen den einzelnen Feldern. Hier ein Beispiel, das die Schrittweiten 5, 2, 1 und 0,5 im Vergleich zeigt.


2. Target auswählen
Es ist möglich, die drei Targets separat zu drucken. Normalerweise werden aber alle drei Targets benötigt.

3. Papier- und Druckeinstellungen anpassen
Hier konfigurieren Sie Ihren Drucker für den Druck des Neutralen Target.

WICHTIG! Stellen Sie sicher, dass das Farbmanagement des Druckers für diesen Ausdruck deaktiviert ist! Falls Sie hierzu Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Druckerhersteller. Der Herstellersupport kann Ihnen mitteilen, ob und wie das Farbmanagement deaktiviert werden kann.

4. Druck des Neutralen Target
Dieser Knopf startet den Druck des Targets. Achten Sie darauf, dass das richtige Papier eingelegt ist, das Sie profilieren wollen.

5. Nachdem das Target gedruckt wurde, können Sie fortfahren
klicken Sie hierzu auf Weiter.

Bitte beachten Sie, dass sich die folgenden Schritte auf das zuletzt gedruckte Target beziehen. Falls Sie mehrere gedruckt haben, verwenden Sie bitte das Neuste für die folgenden Schritte.

Das Neutrale Target erlaubt es Ihnen nun, die Lichter, Schatten und Mitteltöne unter den selben Bedingungen und Lichtverhältnissen zu betrachten, die auch Ihr späterer Druck verwenden wird. Wählen Sie die Felder aus, die die beste Neutralität oder die gewünschte Farbschattierung ergeben. 



1. Geben Sie die Koordinaten der gewählten Lichter, Schatten und Mitteltöne in die Tabelle ein.

2. Die beiden Knöpfe unten links erlauben es Ihnen, Testbilder oder ein weiteres Neutrales Target, zu drucken. So können Sie Ihre Einstellungen direkt kontrollieren und gegebenenfalls weiter anpassen.

3. Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, speichern Sie das Target. Es wird ein neues Profil erstellt. Wählen Sie einen Namen, der es Ihnen erlaubt, das angepasste Profil leicht zu erkennen. Sie können das Profil sogar mit verschiedenen Anpassungen speichern.

4. Das Fenster wird erst geschlossen, wenn Sie auf Beenden klicken.

My problem is now solved. My problem is still not solved.
Start Back