Thema: SCSI Geräte
Q:

Scanner wird nicht gefunden auf einem Apple Macintosh OSX-System.
Es ist eine Apple iSight-Webcam angeschlossen.

A:

Bitte trennen Sie die iSight-Webcam von Ihrem Mac und starten das System erneut.

Sehr häufig wird nun der Scanner gefunden, insbesondere wenn es sich dabei um ein per Firewire angeschlossenes Gerät handelt.

Möglicherweise sind die Treiber für die iSight-Kamera nicht sonderlich kompatibel zu denen anderer Bildverarbeitungsgeräte programmiert.


transp transp transp

Q:

Allgemeine SCSI Checkliste
Bitte gehen Sie diese Punkte durch wenn Sie Probleme mit Ihrem SCSI Scanner und SilverFast haben.

A:

SilverFast als Photoshop plug-in installiert sich in
(Macintsoh) ...Adobe Photoshop / Zusatzmodule / Import-Export / SilverFast
(Windows) ...Adobe Photoshop / Zusatzmodule / Import-Export
- SilverFast Ai 4 manchmal auch direkt unter "Zusatzmodule" -

SilverFast als TWAIN Plug-in installiert sich in
(Macintosh) Startlaufwerk / Systemordner / Präferenzen/ TWAIN /
(Windows) Laufwerk / windows bzw winNT / TWAIN_32 / LaserSoft /
bitte überprüfen Sie Ihren Pfad.

- Wurde der Scanner vor Inbetriebname des Rechners eingeschaltet?
- Welche SCSI ID hat Ihr Scanner (0 und 7 werden nicht akzeptiert)?
- Ist die SCSI ID für den Scanner schon von einem anderen Gerät belegt?
- Ist nur das letzte externe Gerät der SCSI Kette terminiert ?
(http://www.tecchannel.de/hardware/382/index.html)
(Terminierung = Einstellhebel an Gerät bzw. Endstück auf freiem Kabelanschluss)
- Verwenden Sie ein möglichst kurzes SCSI Kabel - max. Kabellänge der gesamten SCSI Kette 0 1.5m!
- Verwenden Sie nach Möglichkeit KEINE schnellen SCSI Karten (Utra Wide und Ultra2 Wide), da diese Karten auf Festplatten zugeschnitten und für die Datenübertragung von Scannern eindeutig zu schnell sind.
- ist die Firmware ihres Gerätes aktuell? (Vergleich Hersteller Webseite)
- Bei einigen Scannern wird der verwendete Kommunikationsbus per Umschalter eingestellt.
Canon 4000us
Microtek Filmscan 3600
Mediax Workscan 3600
PIE AFL 3600
Reflecta ProScan 3600


Macintosh
Wenn Scanner vom System Profiler (Geräte und Volumes) nicht gefunden werden kann auch SilverFast nicht mit dem Gerät kommunizieren.

Agfa/Umax OSX: Der Agfa F40 und Umax Powerlook 1120 funktionieren nicht mit SilverFast wenn die Original Software für OS X installiert wurde.

Windows
für alle gängigen SCSI Karten (Adaptec, Sysmbios, Advansys Tekram usw.) gibt es unter www.aspi-treiber.de die der Karte entsprechenden Aspi Treiber.

Umax: Astra 4000u is NOT supported on Windows 2000
Umax: Microsoft installiert eine eigene INF Datei mit der die original software funktioniert. SilverFast jedoch nicht. Erst wenn manuell die Umax Treiber ausgewählt werden - durch Umax Software-Installation - funktioniert auch SilverFast.

SCSI Bios: (wenn vorhanden)
reduzieren Sie ggf. die Datenübertragungsrate (Maximum Sync Transfer Rate) auf 5 MBytes/sec

Falls alle diese Tips nicht helfen, testen Sie, ob sie mit der Scanner-eigenen SW scannen können und schicken Sie uns Antworten zu den obigen Fragen sowie die SF_logfile Datei an support@lasersoft.de


transp transp transp

Q:

Macintosh OS
Was mache ich zuerst bei Fehlermeldungen wie: "kein Scanner gefunden..." auf OS X?

A:

Wenn Scanner vom System Profiler (Geräte und Volumes) nicht gefunden werden kann auch SilverFast nicht mit dem Gerät kommunizieren.

- Im Apple Menü wählen Sie: Apple System Profiler. Der ASP öffnet sich.
- gehen Sie zum Karteireiter "Geräte und Volumes"
Ihr SCSI Gerät muß hier entweder als 'Welchselmedium' oder mit seinem Herstellernamen auf dem SCSI Bus aufgeführt sein. Ist dies nicht der Fall, so sollten Sie Ihre SCSI Konfiguration überprüfen. Die FAQ 'Allgemeine SCSI Checkliste' gibt nützliche Hilfestellung.


transp transp transp

Q:

OS X SCSI problematische Karten
SilverFast bringt die gesammte Anwendung / das gesammte OSX system zum Absturz beim Starten eines Vorschauscans oder Endscans bzw. SilverFast friert ein. Was kann man tun?

A:

Bei folgenden SCSI Karten traten in Verwendung mit SilverFast auf OSX Probleme auf: Acard 6712 und Advansys 3030
Bei großen Datenmengen/Scans wird der Buffer-Speicher der SCSI Karte vollaufen und diese Mengen können von den Karten-Gerätetreibern OSX nicht richtig verwaltet werden. Dies führt zu Problemen in der Anwendung.

Desweiteren viel auf, daß einige Kombinationen (Scanner - SCSI Karte) auf bestimmten SCSI IDs erhebliche Probleme verursachten, wärend bei Umstellung am Scanner auf eine andere SCSI ID absolut keine Probleme mehr auftraten.
Bsp.: Linotype Jade II mit Adaptec 2906 auf SCSI ID2 => Problem, auf anderen SCSI IDs => kein Problem.


transp transp transp

Q:

Mein Microtek Scanmaker V6USL wird nicht gefunden beim Anschlus über USB.
Ich arbeite unter Mac OSX.

A:

Zum Betrieb des Scanners über USB muss der SCSI-Terminator entfernt werden.


transp transp transp

Q:

OS X SCSI problematische Karten II
Linoscan 2200 und Umax 2100XL an Adaptec 2906 auf OSX ist keine funktionsfähige Kombination!

A:

LaserSoft Imaging Qualitätssicherung bestätigt, daß die obigen Hardware-Kombinationen (Scanner - SCSI Karte) NICHT unter OSX miteinander harmonieren. Diese Geräte werden unter einer solchen Konfiguration nicht von SilverFast gefunden.
Sollte es keine Möglichkeit geben, statt der Adaptec 2906 eine andere SCSI Karte zu verwenden, so hilft in manchen Fällen ein Umstellen der SCSI ID am Scanner sowie das Einschalten (und Initialisieren) des Scanners VOR dem Einschalten des OSX Computers.


transp transp transp

Q:

OSX 10.2.1 => Minimalvorraussetzung
SCSI Scanner wird unter OSX nicht gefunden, obwohl die neueste SilverFast Version 6 installiert ist. Was kann ich tun?

A:

Um mit SilverFast 6 auf OSX einwandfrei arbeiten zu können muß mindestens die OSX Release-Version 10.2.1 (oder neuer) installiert sein.


transp transp transp

Q:

Agfa/Umax auf OSX
Die Hersteller-Software funktioniert einwandfrei jedoch SilverFast findet keinen Scanner, woran liegt das?

A:

Agfa und Umax Geräte können von SilverFast nicht gefunden werden, wenn die Hersteller-Software ebenfalls auf dem OSX System installiert ist. Diese Hersteller-Software blockiert für SilverFast die Kommunikation mit den Geräten.
Deinstallieren Sie die Hersteller-Scansoftware und installieren Sie dann SilverFast auf dem OSX System.


transp transp transp

Q:

OS X auf grauen Macintosh-Rechnern
SilverFast findet den über on-board SCSI angeschlossenen Scanner nicht, woran kann das liegen?

A:

Bei on-board SCSI Bussen (üblich auf grauen Macintosh-Rechnern) werden SCSI Scanner unter OSX nicht korrekt von SilverFast erkannt.
Verwenden Sie eine SCSI Karte in einem freien PCI-Steckplatz, um den Scanner an den Rechner anzuschließen.


transp transp transp

Q:

Tekram SCSI und Windows XP
SilverFast friert ein oder stürzt ab (Programmabsturz) wohingegen die Hersteller-Scansoftware keine Probleme bereitet. Liegt das an SilverFast?

A:

Die Ursache darin liegt in den von SilverFast generell installierten Windows ASPI Treiberdateien. Diese werden auf Windows XP Systemen in der Releaseversion 4.71 (von SilverFast) installiert.
Leider können Tekram SCSI Karten unter XP nicht mit diesen ASPI Treibern richtig umgehen.
Holen Sie sich die entsprechend richtigen ASPI Treiber für Tekram Karten von dieser Webseite: http://www.ASPI-treiber.de


transp transp transp

Q:

ISA bus SCSI Karten, Windows
SilverFast kann das SCSI Gerät nicht finden, als SCSI Karte wird eine ISA Bus Karte verwendet. Liegt dies an der Karte?

A:

Hinweise zu Award Bios Einstellungen (mainboard bios):

Wenn das Board einen oder mehere on-board serial ports hat (bei On-board Super I/O chipset mehrere on-board ports möglich), dann soll(en) diese(r) ausgeschaltet sein 'disabled', wenn eine ISA Karte auf dem main board steckt. - Warum? Die IRQ request eines on-board serial ports stört sich mit der einer ISA Karte.

Prüfen Sie im BIOS des Rechners bei integrated peripherals, ob ein solcher on-board serial port vorhanden ist.
Oder:
Bei chipset features sollte die Option Memory hole at 15M - 16M auf 'enabled' stehen, denn so reserviert man etwas Speicherplatz für ISA Karten im Speicherbereich unter 16Mb.


transp transp transp

Q:

IRQ Konflikte vermeiden, Windows
Wenn SilverFast eine SCSI Scanner nicht finden kann und die Allgemeine SCSI Checkliste keine Hilfe war, was kann man dann noch tun?

A:

Konfliktvermeidung unter Windows, wenn mehrere PCI controller die selbe IRQ Adresse teilen:

Bitte legen Sie einige der Controller auf andere IRQs - entweder durch BIOS Einstellung Automatische IRQ Zuweisung bzw. durch manuelles HW-Profil-Management.
So gehen Sie vor:
HW-Konfiguration kopieren,
einzelne Controller in aktueller Hardware Konfiguration entfernen (deaktivieren),
HW-Profil sinnvoll umbenennen (bsp. Scannen, oder Sound, oder USB).

Auf diese weise haben Sie in verschiedenen Hardware-Profilen von Windows nur bestimmte Hardware-Komponenten aktiv und gehen so Konflikten aus dem Weg.


transp transp transp

Q:

IRQ Konflikte vermeiden, Windows II
Wenn SilverFast eine SCSI Scanner nicht finden kann und die Allgemeine SCSI Checkliste und die vorige FAQ keine Hilfe war, was kann man dann noch tun?

A:

IRQ Steuerung deaktivieren , damit IRQ Verteilung durch Bios nicht im Nachhinein durch Windows wieder geändert wird.

Im Windows Geräte Manager:
XP und Win2000 = Computer (Eigenschaften rufen) > IRQ-Steuerung (Kärtchen) = IRQ Steuerung verwenden(Häckchen weg).
WIN98 = Systemkomponenten >PCI Bus Eigenschaften > IRQ-Steuerung (Kärtchen) = IRQ Steuerung verwenden(Häckchen weg).

ACHTUNG: dies hilft nicht immer weil dies ACPI-Systeme sind (advanced configuration and power interface).
ACPI unterstüzt das IRQ sharing aber nur dann, wenn nicht im BIOS diese ACPI Option deaktiviert ist. In diesem Fall legt Windows alles auf IRQ9. (im BIOS unter PowerManagement Setup o.ä.)

Lösung: PC als Standard-PC einrichten. danach oben erwähntes Häkchen entfernen.


transp transp transp

Q:

Polaroid SCSI und Macintosh OS9.x
Mein Polaroid SS 4000t oder SS 120 SCSI Scanner meldet:
"...Kann Import Befehl nicht senden, weil ein Fehler aufgetreten ist..."
oder
"..., weil ein Problem mit dem Code Fragment Manager aufgetreten ist"
. Was kann ich tun?

A:

Die Ursache für diese Art Fehlermeldungen sind ältere USB und Firewire Erweiterungen, die ebenfalls von SilverFast installiert wurden (ältere SilverFast Versionen 5.5).
Sie können entweder den SS120 über Firewire anschließen oder Sie deaktivieren diese Systemerweiterungen:
Polaroid SSFWDriver
Polaroid SSFWExpert
Polaroid SS4000FWDriver
Polaroid SSUSBDriver
Polaroid SSFWFamily

demo_06 update_06