Thema: Serialisierung
Q:

Ich komme nicht aus dem Demo-Modus heraus!
Obwohl SilverFast die eingebene Seriennummer zu akzeptieren scheint, tragen meine Scans immer noch die "LaserSoft"-Wasserzeichen.

A:

Wenn die Seriennummer akzeptiert wird, aber der Scan anschliessend doch wie im Demo-Modus den Schriftzug "Lasersoft" aufweist, liegt das sehr wahrscheinlich an einer korrupten Serialisierungsdatei.
Löschen Sie diese bitte und schalten Sie SilverFast danach erneut frei.

Einstellungen und Serialisierung lassen sich mittels des Service-Dialogs löschen. Starten Sie dazu bitte SilverFast über das Hilfsprogramm "SF_Launcher". Ist der Autostart aktiviert, so startet sich SilverFast vollständig. Beenden Sie es bitte wieder, aber nicht den SF_Launcher.

Unter Windows halten Sie nun folgende Tastenkombination gedrückt: Umschalt+S+F (oder Shift+S+F) und klicken auf "Start". Anstelle von der SilverFast-Oberfläche erscheint der "Service-Dialog".

Unter Mac OS X halten Sie nun folgende Tastenkombination gedrückt: Option+Umschalt+S+F (oder Alt+Shift+S+F) und klicken auf "Start". Anstelle von der SilverFast-Oberfläche erscheint der "Service-Dialog".

Service_Dialog

Hier können Sie nun die Prefs (d.h. SilverFast-Voreinstellungen) und / oder Serialisierung löschen oder das SF_Logfile auf den Desktop kopieren.

Es ist notwendig, dass Sie über ausreichende Schreibleserechte zum Löschen der Seriennummerndatei verfügen.

Seien Sie hierfür bitte unter Windows mit Adminstrator-Rechten an dem System angemeldet.
Auf einem Mac OS X-System müssen Sie das Prozedere gegebenfalls als root-Anwender durchführen.
Mehr zum user "root".


transp transp transp

Q:

Wie kann ich meine SE plus oder Ai Studio freischalten?
Bei mir erscheint kein Serialisierungsdialog.
Zuvor war eine SE oder Ai installiert und serialisiert.

A:

Danke für Ihr Interesse an den neuen Funktionen.
Wir haben für Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung erarbeitet.


transp transp transp

Q:

Warum kann ich SilverFast nicht freischalten?
Ich habe als Folge immer Wasserzeichen "LaserSoft" in meinen Scans.

A:

Damit nicht länger das Wasserzeichen "LaserSoft" auf Ihren Scans erscheint, müssen Sie Ihre SilverFast-Software serialisieren.

(1) Seien Sie auch für die Serialisierung Ihrer SilverFast-Software Administrator / root an Ihrem Rechner.

(2.a) Haben Sie eine Original-SilverFast-CD-ROM, so legen Sie diese in das optischen Laufwerk Ihres Rechners, bevor Sie SilverFast starten.
Ein eventuell automatisch startendes Installationsprogramm können Sie abbrechen, da Sie die Software bereits installiert haben.
Fahren Sie fort mit Schritt (3.a).

(2.b) Haben Sie SilverFast SE als Internet-Version erworben (d.h.: Kauf online in unserem Web-Store, keine CD, Seriennummer per E-Mail von uns erhalten), entfernen Sie bitte alle CDs und DVDs aus den optischen Laufwerken und gehen Sie bitte direkt zu Schritt (3.b).

(3.a) Nach Erkennung der CD-ROM
(3.b) starten Sie bitte SilverFast über den SF_Launcher oder durch Aufruf aus Ihrer Grafiksoftware heraus.
Der SilverFast-Serialisierungsdialog erscheint.
Geben Sie nun Ihren Vornamen, den Nachnamen und die SilverFast-Seriennummer ein.
Bei SilverFast Internet SE Versionen (vgl. 2.b) ist es wichtig, dass Sie Vor- und Nachnamen exakt wie beim Onlinekauf angeben.
Beim Mausklick auf "SilverFast freischalten" ["Okay" in älteren Versionen] wird sich der Dialog schliessen und Sie können nunmehr scannen, ohne in Ihren Endscans den Schriftzug "LaserSoft" eingeblendet zu finden.

Nach dem die Serialisierung erfolgreich durchgeführt werden konnte, kann SilverFast als normaler Benutzer und ohne eingelegt CD-ROM gestartet werden.

Funktioniert die Serialisierung nicht, prüfen Sie bitte Ihre Seriennummer (siehe nächsten FAQ-Eintrag).


transp transp transp

Q:

Wie kann ich überprüfen, ob ich eine gültige SilverFast-Seriennummer habe?

A:

Bitte nutzen Sie die Online-Prüffunktion auf der Webseite:
https://www.silverfast.com/get_update/de.html.

Die Seriennummer ist eine 20-stellige Kombination aus Ziffern von 0 bis 9 sowie Buchstaben von A bis F.

Sie finden sie beispielsweise auf der CD- oder DVD-Hülle der CD, hinten auf einem beiliegenden Büchlein oder vorne innen auf dem Rücken der Umschlagseite - bei einem Kauf der Software als Bundle (zusammen mit einem Scanner).
Oder Sie haben die Seriennummer bei einem Onlinekauf in unserem Webstore per E-Mail erhalten (bei einer Internet SE Version oder einem Ai-Online-Upgrade von SilverFast 5.x auf 6).

Bei Bundle-Produkten können wir Ihnen naturgegeben meist nicht exakt sagen, wohin der kleine Aufkleber mit der Seriennummer plaziert wurde, da dies nicht in unserem Haus, sondern in der Versandabteilung des Scanner-Produzenten geschieht.

Ist eine genauere Überprüfung notwendig, als Sie o.g. Funktion bietet, nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Support auf.
Senden Sie uns bitte dabei die Seriennummer und das SF_Logfile mit.


transp transp transp

Q:

Serialisierungsprobleme unter Mac OS X trotz richtiger Seriennummer, vollständig eingegebener Namensinformationen und Original-CD im optischen Laufwerk

A:

Es ist notwendig, während der Serialisierung als Administrator / Root an dem System angemeldet zu sein.

Weiterführende Hinweise finden Sie im Apple-Support-Bereich unter: "Mac OS X: Über den Superuser ("root") und wie man ihn aktiviert".


transp transp transp

Q:

Wie aktiviere ich die optionale IT8-Kalibrierung in SilverFast Ai?

A:

Die nachstehende Information gilt nicht mehr für SilverFast 6.5.

Dazu muss die momentan verwendete Seriennummer durch die IT8-Freischaltnummer ausgetauscht werden. Diese zweite Seriennummer finden Sie häufig auf dem Schutzumschlag der Feature CD.

Nach einer bereits erfolgten Installation können Sie die Serialisierungsinformationen ändern (wie z. B. eine neue Seriennummer eingeben), indem Sie SilverFast aufrufen, dann auf das Information-"i" (Prescan-Fenster, oberster Schaltknopf) klicken, danach -> Credits -> Update. Nun erscheint das Dialogfenster, bei dem Sie den Vornamen, den Namen, die Firma und die Seriennummer eingeben oder ändern können.

Nach Eingabe der IT-8 Seriennummer sollte dann - etwa mittig - bei den Schaltknöpfen am linken Rand des Prescan-Fensters auch das fuer die IT-8-Kalibration erscheinen (sieht einer Waagschale mit einem farbigen Balken darunter ähnlich).

Weitere Informationen zur IT8-Kalibrierung einschließlich eines Videobeispiels (5.1 MB).


transp transp transp

Q:

SilverFast 5/5.5 verlangt unter Windows 2000/XP bei jedem Start nach einer Serialisierung, nur dann nicht, wenn als man als Administrator angemeldet ist.

A:

Microsoft Windows 2000 und XP sind Mehrbenutzersysteme, SilverFast 5.x-Versionen dafür aber nicht konzipiert.
Um SilverFast 5.x trotzdem erfolgreich serialisieren zu können, geben Sie 'Hauptbenutzern' und 'Benutzern' beim

  • SF Photoshop-Plugin: für das Import-Export-Verzeichnis
    (unter \Programme\Adobe\Photoshop\Zusatzmodule)

  • SF TWAIN-Plugin: für das "twain_32"-Verzeichnis (unter \Windows bzw. \WinNT)
Schreib-Lese-Rechte bzw. "Vollzugriff".

Danach kann die Serialisierung dauerhaft durchgeführt werden.
Bitte beachten Sie, dass Sie für SilverFast 5.x Ai und bundle SE während der Serialisierung die Original-SilverFast-CD im Laufwerk liegen haben müssen.


transp transp transp

Q:

SilverFast Bundle SE oder SilverFast SE
Nach dem Online-Kauf der SilverFast SE Variante erhielt ich eine Seriennnummer aber diese wird NICHT von SilverFast akzepiert, warum nicht?

A:

SilverFast SE gibt es in zwei verschiedenen Varianten
SilverFast Bundle SE, Freischaltung funktioniert nur mit Bundle SE
Seriennnummern und SilverFast CD.

SilverFast online SE, Freischaltung funktioniert nur mit SE Seriennummer und Vor- und Nachnamen der Kreditkarte, mit der SilverFast bezahlt wurde.


transp transp transp

Q:

SilverFast Bundle SE oder SilverFast online SE
Was ist der Unterschied zwischen SilverFast Bundle SE und SilverFast online SE?

A:

SilverFast SE Software kann entweder direkt online gekauft und heruntergeladen werden (keine CD nötig). In diesem Fall erhält man die Freischaltnummer zur Serialiserung per automatischer e-mail Antwort.

oder SilverFast SE liegt bei dem Kauf eines Gerätes mit mit Paket, dies ist eine SilverFast BUNDLE SE Version, in diesem Fall findet man die Freischaltnummer zur Serialisierung der Software in der CD Hülle. ACHTUNG: während der Freischaltung einer BUNDLE SE Version muß die SilverFast SE CD im CD Rom Laufwerk liegen.


transp transp transp

Q:

SilverFast verlangt urplötzlich erneut nach der Serialisierung, warum?

A:

Wahrscheinlich ist SilverFast sowohl as Photoshop als auch als TWAIN Modul installiert, und bisher wurde nur die eine Variante verwendet.
Jetzt wurde jedoch die andere SilverFast Installation (zum ersten mal) gestartet und diese verlangt dann nach einer Seriennummer. Ihre Seriennummer ist auch für diese Installation gültig.


transp transp transp

Q:

Warum habe ich neben der SilverFast Software CD auch noch eine SilverFast Feature CD erhalten? Was macht die SilverFast Feature CD?

A:

Die nachstehende Information gilt nicht mehr für SilverFast 6.5.

Ab SilverFast Ai Version 5.2.1 wird zum Freischalten weiterer Funktionen (IT8 Kalibration, ADF Halter und/oder Job Management) nicht mehr an eine Referenz-Seriennummer aus dem Betriebsystem benötigt.

Stattdessen wird jetzt neben der entsprechenden erweiterten Seriennummer eine weitere CD benötigt, die "SilverFast Feature CD". Diese muß während der Freischaltung eines Erweiterungs-Features im CD-Rom Laufwerk des Computers liegen.
ACHTUNG: der Inhalt der Feature CD ist NICHT nötig für die erweiterte SilverFast Funktion. Die SilverFast Feature CD enthält nur Dokumentation und IT8 Referenzdateien aller verkaufter Kalibrationstargets. Zur erweiterten Serialisierung ist lediglich das Vorhandensein dieser CD im CDRom Laufwerk wichtig.


transp transp transp

Q:

Sobald ich Dias vom Nikon SF-200 Halter einscanne finden sich Wasserzeichen auf dem Scanergebnis, wie kann das sein?

A:

In älteren SilverFast Version (vor Version 6) wurde für diesen Diaeinzugshalter eine separate Freischaltung verlangt. Dazu ist eine zweite Seriennummer und eine 'SilverFast Feature CD' nötig.
Siehe FAQ "SilverFast Feature CD".


transp transp transp

Q:

Mit zwei Nikon Scannern am System - beide laufen mit der gleichen SilverFast Software - wird nur ein Gerät von SilverFast gefunden und es ist NICHT möglich, das andere Gerät auszuwählen, wieso kann ich das nicht?

A:

SilverFast für Nikon Filmscanner kann leider NICHT zwei Geräte gleichzeitig erkennen, so daß der Anwender in einer Session zwischen den Geräten wechseln kann.
Schalten Sie den Nikon Scanner aus, der zur Zeit nicht verwendet wird.


transp transp transp

Q:

alte SilverFast 3.x-4.x Versionen
Ich habe eine ältere SilverFast Version mit einem ADB Dongle. Mein neuer Macintosh Rechner hat aber keinen ADB Bus mehr, kann ich diese SilverFast Version noch benutzen?

A:

SilverFast Versionen 3.x bis 5.3 werden leider nicht mehr von LaserSoft Imaging unterstützt und der Softwarehersteller übernimmt keine Garantie jeglicher Art.

Wenn Sie eine alte, Dongle-geschützte SilverFast Version auf einem modernen Macintosh Rechner (ohne ADB Bus) verwenden möchten, so empfehlen wir den Einsatz eines ADB zu USB Adapters (Hersteller "Newmotion").

http://www.griffintechnology.com/products/imate/index.html

demo_06 update_06